Erde und Mond, Sternbild oder Tierkreiszeichen der Fische

Erde und Mond Erde und  Mond prangen goldglänzend auf der Sptze des Brückturms an der Steinernen Brücke zu Regensburg.

Sternbild oder Tierkreiszeichen der Fische Das Sternbild oder Tierkreiszeichen der Fische auf einer Turmspitze in Regensburg kann darauf hinweisen, dass der Besitzer im Sternzeichen Fische geboren wurde, wenn man es astrologisch sieht und der Hausbesitzer vielleicht der Astrologie anhing. Der Fisch war aber auch das Symbol der frühen Christenheit und ist auch heute noch ein Symbol der Kirche.

Dieser Zusammenhang kann entstanden sein, da Jesus nach der Flucht seiner Familie aus Bethlehem zumindest teilweise in  Ägypten aufwuchs. Dort war es üblich, das Tierkreiszeichen zu verehren, in dem die Sonne am Frühlingspunkt steht. Man nennt es auch das  Frühlingssternzeichen. Das hat absolut nichts mit Astrologie zu tun, sondern es diente dazu, den Frühlingspunkt astronomisch zu bestimmen. Dieser war in Ägypten wichtig für die Landwirtschaft und zur Vorhersage der Nilfluten. Es handelt sich also um Astronomie. Zu Jesu Zeiten wechselte das Frühlingssternzeichen vom Widder zu den Fischen. Durch  Unregelmäßigkeiten der Erdbahn zieht der Frühlingspunkt alle ca. 2100 Jahre in ein neues Tierkreiszeichen, womit vor allem Esoteriker den Beginn eines neuen Zeitalters verbinden. In unseren Tagen findet der Wechsel zum  Zeitalters des Wassermanns statt.