Die Marktkirche in Halle

Die Marktkirche in Halle Die Marktkirche St. Marien in Halle an der Saale stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Komponist Georg Friedrich Händel wurde hier 1685 getauft. Im Jahr 1546, als man Martin Luther nach seinem Tod in Eisleben nach Wittenberg überführte, machte man hier Station und bahrte ihn kurz in der Marktkirche auf.
Die Marktkirche St. Marien in Halle
Bemerkenswert in der Marktkirche ist das von Johann-Peter Hinz geschaffene Kruzifix und das manieristische Gemälde über dem Altar.  Bilder

 Halle
 Nebra, Goseck, Langeneichstädt, Schönburg und Halle