Hallmarkt und Göbel-Brunnen in Halle

Hallmarkt und Göbel-Brunnen vor der Marktkirche St. Marien
Ein Zentrum und ein beliebter Treffpunkt in der Altstadt von Halle an der Saale bildet der Hallmarkt mit dem Göbel-Brunnen und der Marktkirche St. Marien.

Der Brunnen mit seinen Skulpturen wurde von dem Bildhauer Gerhard Lichtenfeld begonnen und nach dessen Tod von Bernd Göbel vollendet. Nachdem man sich lange nicht einigen konnte, wurde der Brunnen schließlich 1998 aufgestellt. Die Gemüter erhitzten sich an den freizüglichen Darstellungen aus der Geschichte von Halle. Unter anderem stellt eine Figurengruppe den Kardinal Albrecht von Brandenburg beim Sex mit seiner italienischen Mätresse dar.
Kardinal Albrecht beim Sex mit seiner italienischen Mätresse
Saalenixen als Brunnenfiguren Sagengestalten wie die Saalenixen tanzen natürlich nackt um den Brunnen.
Fischerstechen auf der Saale in Halle Beim Fischerstechen auf der Saale in Halle versuchen Fischer, sich gegenseitig von ihren Booten ins Wasser zu stoßen.
Den Drachenbrunnen vor der Marktkirche schuf der Künstler Peter Michael 1983. Vier Drachen beschützen die goldene Erdkugel.
Drachenbrunnen vor der Marktkirche

 Halle
 Nebra, Goseck, Langeneichstädt, Schönburg und Halle