Langhaus als Flechtwandhaus

Slawisches Langhaus als Flechtwandhaus
Ein Langhaus diente einer Großfamilie, einem ganzen Clan oder auch dem Dorfvorsteher als Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Der Stall für die Nutztiere war niemals im Wohnhaus untergebracht.
Slawisches Langhaus als Flechtwandhaus
Flechtwände
Das Langhaus war noch im Bau. Die Wände aus Holzgeflecht werden mit einem Stroh-Lehm-Gemisch bestrichen und abgedichtet.
Das Eulenloch als Rauchabzug
Das Eulenloch an der Gibelspitze diente als Rauchabzug der Feuerstelle. Schornsteine kannte man damals noch nicht.


Ein Gemisch aus Lehm und Stroh wird in einer Grube mit den Füßen vermischt und dient zum abdichten der Wände.
Lehm-Stroh-Gemisch für die Wände


 Geschichtspark Bärnau